Finishing oder Lack entfernen?

Alles, was mit Piping zu tun hat aber nicht unter die anderen Kategorien passt.
Antworten
Major Nese
User
Beiträge: 26
Registriert: 18. August 2011 19:16
Wohnort: Heuchelheim

Finishing oder Lack entfernen?

Beitrag von Major Nese » 12. August 2017 17:12

Hallo. Hat jemand einen guten Rat, wie ich am Besten Lack bzw. ein aktuelles Finishing von meiner Pipe entfernen kann? Mich nervt dieser Hochglanzlook gewaltig.
Danke

conrd
User
Beiträge: 416
Registriert: 9. August 2010 20:01
Wohnort: Weimar
Instrument: Great Highland Bagpipe, Trompete

Beitrag von conrd » 12. August 2017 18:03

Ich würde sagen ein Pipemaker könnte das ohne größere Probleme für dich erledigen.
Da würde Bernd Mössle von Unique Bagpipes ganz gut passen...

Gr.C.
Birl -der kleinste Finger -das größte Loch!
... dà laímh 's a' phìob 's lamh 's a' chlaidheamh !

Benutzeravatar
middletown
User
Beiträge: 138
Registriert: 4. Januar 2009 18:15
Wohnort: Hohen Neuendorf
Instrument: bagpipe
Band: Berlin Thistle Pipes and Drums
Kontaktdaten:

Beitrag von middletown » 13. August 2017 12:02

Das machen auch die Pipemaker in Schottland, die noch in echter Handarbeit hochwertige Instrumente herstellen (also nicht McCallum, Shepherd und Co.).
Ich hab meine Sinclair-Pipe von Tim Gellaitry überarbeiten lassen (Lack runter, matt gewachst). Eine perfekte Arbeit!

http://www.gellaitrybagpipes.com/

Martin F.
User
Beiträge: 74
Registriert: 29. August 2005 21:20
Wohnort: Troisdorf

Beitrag von Martin F. » 13. August 2017 18:54

Hi, sollte mit Brennspiritus zu entfernen sein. Pipes komplett zerlegen, Hemp runter, mit Spiritus behandeln, bis der Lack weich wird. Mit alten Lappen und alter Wurzelbürste/Zahnbürste den Lack entfernen und am Schluss mit einer Kupferbürste das Combing behandeln. Abschließend mit Öl behandeln (Olivenöl, Mandelöl...).
Viel Spaß, und Geduld, es braucht seine Zeit, bis alles sauber ist. Plan mal mit 4 bis 5 Std.
Martin

Benutzeravatar
Sebastian Scheckel
User
Beiträge: 338
Registriert: 25. Dezember 2004 01:32
Wohnort: Menden
Instrument: schottischer Dudelsack , A - Smallpipe
Band: Ich selbst
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian Scheckel » 9. September 2017 22:04

An meinen Beiträgen fummelt keiner, wo kommen wir da hin?
Aber danke für die Zensur. Dachte wir sind im Schottenforum und nicht in der DDR.
Mir ist doch egal, wie der den Lack runter bekommt.
Schönen Abend noch.
Zuletzt geändert von Sebastian Scheckel am 11. September 2017 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Es bläst der Piper in seinen Sack , aber es kommt kein Ton ...oh Graus ! ...
Bis er bemerkt ; er hat ein Loch , es kommt an falscher Stelle Luft heraus !

Major Nese
User
Beiträge: 26
Registriert: 18. August 2011 19:16
Wohnort: Heuchelheim

Beitrag von Major Nese » 10. September 2017 06:17

Vielen Dank für die Antworten. Vor allen Dingen die von Martin F. , da es mir ja darum ging, wie ich es selbst hin bekomme. Da ich sowas von einem Pipemaker machen lassen kann, ist mir schon selbst klar. Allerdings sind da die Kosten doch teilweise zu hoch. Aber trotzdem vielen Dank für die Adressen.

Benutzeravatar
derCHRIS
User
Beiträge: 632
Registriert: 5. Januar 2005 23:34
Wohnort: Köln
Instrument: Great Scottish Highland Bagpipe
Band: Antwerp & District Pipe Band
Kontaktdaten:

Beitrag von derCHRIS » 10. September 2017 07:05

Im Ernst? Können wir das bitte löschen?
Oder gibt es eine Auflösung für die Abkürzung, die ich nicht kenne, die nicht rassistisch ist?

Ist abgeändert.
Auftritte und Unterricht in Köln, dem Rheinland oder auch bundesweit…
http://schottischerdudelsack.wordpress.com/

"Ceci n'est pas une pipe"

Benutzeravatar
Maxiquester
User
Beiträge: 170
Registriert: 4. Oktober 2010 19:26
Wohnort: Gießen
Instrument: GHB, Border Pipe,Scottish Small Pipe, Whistles, Uillean Pipe
Band: The Clan Pipers Frankfurt & District Pipeband
Kontaktdaten:

Beitrag von Maxiquester » 10. September 2017 11:47

Danke für den Hinweis, Chris...

Benutzeravatar
Karl-H. Quoss
User
Beiträge: 30
Registriert: 18. Januar 2009 11:24
Wohnort: Glückstadt
Instrument: Great Highland Bagpipe

Beitrag von Karl-H. Quoss » 10. September 2017 11:48

Super-Ironie, Chris! So sollten sie immer und überall vorgeführt werden, die linksextremen Gesinnungsschnüffler und Sprachpolizisten, die ihr Leichentuch immer weiter über die Gesellschaft breiten.
Cheerio,
Karl

Benutzeravatar
derCHRIS
User
Beiträge: 632
Registriert: 5. Januar 2005 23:34
Wohnort: Köln
Instrument: Great Scottish Highland Bagpipe
Band: Antwerp & District Pipe Band
Kontaktdaten:

Beitrag von derCHRIS » 10. September 2017 13:33

Karl-H. Quoss hat geschrieben:Super-Ironie, Chris! So sollten sie immer und überall vorgeführt werden, die linksextremen Gesinnungsschnüffler und Sprachpolizisten, die ihr Leichentuch immer weiter über die Gesellschaft breiten.
Cheerio,
Karl
Lieber Karl,

wir können gerne über die Verwendung von Sprache in einen direkten Dialog treten. Schick mir doch gerne eine PN und wir verabreden uns auf ein Telefonat.
Leider verstehe ich nämlich nicht genau, was Du meinst. Und das können wir sicher ganz unkompliziert klären.

Mit besten Grüßen,
Chris
Auftritte und Unterricht in Köln, dem Rheinland oder auch bundesweit…
http://schottischerdudelsack.wordpress.com/

"Ceci n'est pas une pipe"

Benutzeravatar
Karl-H. Quoss
User
Beiträge: 30
Registriert: 18. Januar 2009 11:24
Wohnort: Glückstadt
Instrument: Great Highland Bagpipe

Beitrag von Karl-H. Quoss » 11. September 2017 03:07

Hallo Chris,

Politische Diskussionen führe ich prinzipiell nicht am Telefon - sozusagen "im stillen Kämmerlein" – sondern nur in der Öffentlichkeit – je mehr davon, desto besser. Ich bitte um Verständnis. Freilich ist dies in einem Forum für Piper und Drummer selbstredend nicht möglich.

Aber die werten Moderatoren mögen mir gestatten, die Angelegenheit an dieser Stelle nur in zwei Sätzen zu präzisieren:

Meine Beitrag zielt auf jene Schicht der linken "68er Barrikadenkämpfer" (in deren Reihen ich selbst zu finden war!), die einst für Freiheit im weitesten Sinne kämpfte und heute – nach ihrem Marsch durch die Institutionen in vielfältigen gesellschaftlichen Machtpositionen etabliert – dem Volk oktroyieren will, was es zu schreiben, zu lesen und zu diskutieren hat und was nicht.

Freiheit - massiv bedroht - sozusagen von meinen eigenen (ehemaligen) Genossen, das schmerzt schon.

Cheerio,
Karl

Benutzeravatar
Dirk-Boris
Moderator
Beiträge: 654
Registriert: 16. Oktober 2007 12:58
Instrument: Great Highland Bagpipe
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk-Boris » 11. September 2017 06:23

Wie aber selbst schon angesprochen, ist dies nicht das passende Forum für politische Diskussionen und Meinungsbekundungen. Ich möchte daher darum bitten, diesen Diskurs an dieser Stelle nicht weiter auszuführen.
Und, machste noch Musik?
– Ja, ich spiel in nem Quartett.
Und wie viele seid ihr da?
– Na zu dritt.
Wer denn alles?
– Mein Bruder und ich.
Du hast nen Bruder?
- Nö.

Benutzeravatar
Sebastian Scheckel
User
Beiträge: 338
Registriert: 25. Dezember 2004 01:32
Wohnort: Menden
Instrument: schottischer Dudelsack , A - Smallpipe
Band: Ich selbst
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian Scheckel » 11. September 2017 16:21

Leibeigener ohne Rechte. Ich kann nix dafür wenn ihr gleich wieder an die Kammeraden aus Afrika denkt.
Bild
Es bläst der Piper in seinen Sack , aber es kommt kein Ton ...oh Graus ! ...
Bis er bemerkt ; er hat ein Loch , es kommt an falscher Stelle Luft heraus !

Benutzeravatar
Jan B.
User
Beiträge: 585
Registriert: 22. Dezember 2004 13:51
Wohnort: Niedernhausen
Instrument: GHB, Bassgitarre, Gitarre
Band: central garage inc.
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan B. » 11. September 2017 19:07

Sebastian Scheckel hat geschrieben:Leibeigener ohne Rechte. Ich kann nix dafür wenn ihr gleich wieder an die Kammeraden aus Afrika denkt.
Da fehlt noch das N ;)

Antworten