Wer bin ich? (Der Vorstellungsthread)

Alles, was mit Piping zu tun hat aber nicht unter die anderen Kategorien passt.
MacCarrock
User
Beiträge: 12
Registriert: 25. Oktober 2015 11:07
Wohnort: Hannover
Instrument: GHB

Beitrag von MacCarrock » 25. Februar 2016 10:20

Vielen Dank.
Kind regards,

Siegfried

toby250375
User
Beiträge: 45
Registriert: 22. Oktober 2014 20:00
Wohnort: Ahlen
Instrument: GHBP, Gesang
Band: (noch) keine

Willkommen!

Beitrag von toby250375 » 25. Februar 2016 13:00

Bert Seifert hat geschrieben:Glück Auf!

1. Was am Anfang aus dem PC kommt, klingt ja wirklich nicht toll und ich schiebe es vorerst mal nicht auf den günstigen PC ;)

2. Was mir noch fehlt ist ein Lehrer oder zumindest ein Piper im Raum Zwickau. Ich habe gelesen, dass man in absehbarer Zeit unbedingt einen Lehrer braucht.


Viele Grüße

Bert
Hallo Bert, willkomen!
Zwei Sachen von einem "mitleidenden Anfänger":

1. Auch nach einem Jahr üben klingt das, was aus einem (Auch einem Hardie) PC kommt nicht toll. Das liegt ienfach an "Geräte", das immer ien wenig nach sterbender Ente klingt, oder wie meine Kinder sagen, nach einer "Schnattergans".

2. Der Lehrer ist gerade am Anfang extrem wichtig. Ich habe vor über 10 Jahren mal einen Versuch mit McEge ohne Lehrer gemacht und war dann bis vorletzes Jahr November "geheilt". Was man ishc in den ersten "Stunden" an Unsiin und Fehlern´selbst bei bringt, ist hnterher nur mit Mühe wieder raus zu kriegen.

Grüße, der Toby

Oberlandler
User
Beiträge: 1
Registriert: 29. Mai 2016 12:21
Wohnort: Garmisch-Partenkirchen

Servus miteinander

Beitrag von Oberlandler » 29. Mai 2016 12:49

Hallo zusammen,

ich bin der Korbinian, bald 34 und wohn in Garmisch-Partenkirchen.

Musikalisch gesehen komme ich eigentlich aus der Blech-Ecke (spiele in einer Blaskapelle in einem Nachbarort von München), aber bin seit nem Schüleraustausch vor fast 20 Jahren ein Schottland-Liebhaber und daher eigentlich auch ein Anhänger des Bagpipes. Habe mich aber sehr lange nicht so ganz an die Sache rangetraut, zumal mir vor etlichen Jahren der damalige PM der CPD gesagt hat, dass das Instrument recht "eifersüchtig" sei - das hat mich dann erstmal abgeschreckt.

Vor 7 Jahren habe ich schließlich noch eine Probestunde genommen, aber es zeitlich mit meinem Beruf nicht vereinbaren können.

Vor etwas mehr als einem Jahr hat mich nun unser Blaskapellen-Dirigent, der mein Faible für Schottland kennt, gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, für ein Konzert das Gerät zu lernen und mit der Kapelle zusammen zu spielen. Damit hat er die offene Tür eingerannt. Ich habe zunächst ein halbes Jahr alleine geübt, bin dann aber nicht mehr voran gekommen und habe seit Oktober 15 nun Unterricht in Innsbruck und freue mich, den Schritt endlich gewagt zu haben. Seit etwas mehr als einem Monat habe ich nun eine McCallum Pipe.

Soviel zu mir, freue mich auf einen spannenden Austausch hier im Forum :)

Benutzeravatar
Ralf Klonowski
Administrator
Beiträge: 1354
Registriert: 20. Dezember 2004 22:55
Wohnort: Castrop-Rauxel
Instrument: GHB, smallpipe
Band: P&D of the Glencoe-Highlanders
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf Klonowski » 29. Mai 2016 20:24

Lieber Korbinian,

viele Grüße aus dem Kohlenpott in den tiefen Süden und einen herzlichen Dank für Deine ausführliche Vorstellung!

Ich wünsche Dir hier im Forum nette Kontakte, nützliche Informationen und ganz allgemein eine gute Zeit.

Gut gehn,

Ralf Klonowski
Ich geh' ma bessa üben ...

GHB-Piper
User
Beiträge: 9
Registriert: 27. Februar 2016 16:15
Wohnort: Vorbach

Beitrag von GHB-Piper » 29. Juni 2016 13:48

Servus alle zusammen!

Mein Name ist Fred und ich bin süchtig nach der GHB :D

Das Interesse am Pipen habe ich vor 1 1/2 Jahren entdeckt, als mir meine Frau zu Weihnachten ein pakistanisches Dekostück schenkte, welches ich bis heute, mehr oder weniger erfolgreich, spiele (nach kompletten Austausch aller Reeds und des Bags).

Wir wohnen in Eschenbach in der Oberpfalz und ich habe mir fest vorgenommen, noch dieses Jahr Roland Jezussek aufzusuchen, einen Pipelehrer aus Weiden, um das ganze nun auch professionell zu lernen.

Ist jemand von euch vielleicht auch aus dem nördlichen Bayern und kann mir noch jemand anders empfehlen?

Grüße
Fred

Scottish heart
User
Beiträge: 5
Registriert: 2. Juli 2016 15:52
Wohnort: Schwäbisch Hall

Neu hier

Beitrag von Scottish heart » 2. Juli 2016 16:04

Hallo Ihr Lieben!

Durch Zufall bin ich auf Euch gestoßen und froh, dass das passiert ist.
Ich habe versucht, mich über die Practice chanter zu informieren und habe dann das Forum entdeckt.

Seit meiner Kindheit bin ich leidenschaftlicher Schottland- Liebhaber, aber aufgrund der Lebensumstände, wie bei vielen anderen auch, war es mir bislang nicht möglich, einen meiner dazugehörigen Träume zu leben.
Es gibt auch zu erzählen, wie ich letztendlich meinen Weg zurück zu meiner Leidenschaft gefunden habe, aber für den ersten Beitrag möchte ich nicht zuviel schreiben, nicht, dass ich Euch vielleicht langweile.

Jetzt endlich habe ich mir für den Anfang der Erfüllung meiner Träume einen Practice chanter erworben, ich freue mich so sehr darüber. Gestern abend habe ich ihn erhalten und nun stehe ich als Neuling natürlich mit ganz vielen Fragen da :oops: .
Das Internet hat so viele verschiedene Informationen zu bieten und so bin ich froh, hier Erfahrungen, Mitteilungen und Informationen erhalten zu können.

Ich hoffe, dass ich Anschluss finden darf.
Alba gu brath, ganz liebe Grüße, Vera

Scottish heart
User
Beiträge: 5
Registriert: 2. Juli 2016 15:52
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Scottish heart » 3. Juli 2016 09:05

Ich habe das Wichtigste vergessen:
bin fürs erste ganz auf mich alleine gestellt, da ich mir keinen Unterricht leisten kann.
Deshalb wäre ich für Tipps und Hilfe sehr dankbar :roll:

GHB-Piper
User
Beiträge: 9
Registriert: 27. Februar 2016 16:15
Wohnort: Vorbach

Beitrag von GHB-Piper » 3. Juli 2016 17:12

Hallo Scottish Heart!

Kann dich verstehen, ging mir genauso, dass ich mir anfangs keinen Unterricht leisten konnte. Habe mir auch die ersten 1 1/2 Jahre alles aus Videos beigebracht. Die Gefahr hierbei ist allerdings, dass du dir falsche Techniken antrainierst (was bei mir auch teilweise der Fall war) und das beginnt schon bei der Fingerstellung.
Wenn du es trotzdem versuchen willst, das Video von Andreas Hambsch erklärt die ersten Schritte mit dem PC für absolute Anfänger sehr verständlich:
https://www.youtube.com/watch?v=KeegggiQEQQ

Grüße

Benutzeravatar
Mattes
User
Beiträge: 56
Registriert: 2. April 2005 08:07
Wohnort: Korbach
Instrument: Bagpipe
Band: Iron Hill Highland Pipers
Kontaktdaten:

Beitrag von Mattes » 3. Juli 2016 18:37

Ja und Andy Hambsch Lehrbuch in deutsch kostet auch nicht die Welt.
Nur der hat das Recht auf Kritik, der von Herzen hilfreich ist.
(Abraham Lincoln)

Scottish heart
User
Beiträge: 5
Registriert: 2. Juli 2016 15:52
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Scottish heart » 4. Juli 2016 13:53

Ich danke Euch Beiden für den Tipp ;) !
Sagt mal, woran liegt es, dass ein schnarrender Ton rauskommt, wenn ich alle zehn Finger aufgelegt habe (das Low G?) und wenn ich nur die Finger der linken habe, klare Töne erklingen?
Braucht man mehr Luftdruck. das wird es sein, oder?
Oder wie hält man den PC richtig, dass alle Finger perfekt aufliegen?
Muss man ihn ein wenig drehen?
Mann, ich hab so viele Fragen :oops:

GHB-Piper
User
Beiträge: 9
Registriert: 27. Februar 2016 16:15
Wohnort: Vorbach

Beitrag von GHB-Piper » 4. Juli 2016 17:28

Hmmm, das ist aus der Entfernung schwer zu sagen, klingt aber nach zu wenig Druck. Das low G muss genauso klar sein wie alle anderen Töne.

Mattes hat da wohl völlig recht, die paar Euros für ein Lehrbuch solltest du unbedingt ausgeben, weil man die Hälfte deiner Probleme nicht aus der Beschreibung heraus lösen kann. Ich kann auch noch das Handbuch von McEge empfehlen, das ist ebenfalls sehr aufschlussreich.
So lernst du dann auch die ganzen Fachbegriffe und kannst eventuelle Probleme besser einzugrenzen.

Bis dahin, beachte beim Start die folgenden Punkte:

- der PC muss richtig gestimmt sein
Das heißt, dass die Oktave low A - high A angepasst wird, indem man das Reed höher oder tiefer setzt (tieferes Reed = kürzere Luftsäule =höheres high A, höheres Reed = längere Luftsäule = tieferes high A). Wenn das nicht passt, klingt der PC von vornherein falsch.

- ALLE Finger sind gerade
Sieh dir die Haltung in verschiedenen Videos an und Andreas Hambsch erklärt das auch schön im Video. Keine gekrümmten Finger bei der GHB, auch nicht beim PC. Das ist anfangs ungewohnt, hilft aber beim deutlich längeren Pipe Chanter, alle Löcher sauber zu schließen.


Grüße

Scottish heart
User
Beiträge: 5
Registriert: 2. Juli 2016 15:52
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Scottish heart » 5. Juli 2016 07:10

Guten Morgen,
wie es aussieht, gibt es eine Menge, noch mehr als gedacht, zu lernen und zu beachten.
Das Reed setze ich immer ganz tief, bis zum Anschlag und gerade ist es auch.
Ich freu mich gerade über jeden Ton mehr, den ich zustande bringe, bisher noch ohne jegliches Lehrmaterial.
Hat Jemand vielleicht im Voraus die Noten mit den Haltungen dazu, evtl. auch per PN?

Seonaid
User
Beiträge: 80
Registriert: 6. Februar 2005 20:49
Wohnort: Röhl
Instrument: GHB

Beitrag von Seonaid » 5. Juli 2016 09:49

Hallo Vera,

auch hierzu gibt es praktische Infos auf Andys Webseite:
http://bagpiper-andy.de/dudelsack-noten.html

Viele Grüße aus der Eifel

Benutzeravatar
Marco
User
Beiträge: 406
Registriert: 24. Dezember 2004 08:59
Wohnort: Dinkelsbühl
Instrument: AJ Fletcher / Glasgow
Band: Hohenlohe Highlanders P&D
Kontaktdaten:

Beitrag von Marco » 7. Juli 2016 09:40

Hallo Vera,

warum kommst Du nicht einfach mal auf einen Sprung zu uns in die Probe?
SHA ist mitten in Hohenlohe - und daß es die Hohenlohe Highlanders gibt, weißt Du hoffentlich :lol:

Die Proben finden in Ilshofen statt, also ein Katzensprung von SHA.

Du wirst in dieser einen Probe kein Profipiper werden, aber Du bekommst einen kleinen Einblick.

Gruß
Marco Kronenwetter

Scottish heart
User
Beiträge: 5
Registriert: 2. Juli 2016 15:52
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitrag von Scottish heart » 10. Juli 2016 14:01

Hallo Marco,
ich war bereits zweimal bei Euch, ich kenne Euch :resp
(Sulzdorf mit dem Musikzug und Tattoo in Crailsheim)
Aber vorläufig macht es keinen Sinn, da ich ja noch gar nix kann....
Aber: aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben

Liebe Grüße, Vera
:pfeifen:

Antworten