Wer bin ich? (Der Vorstellungsthread)

Alles, was mit Piping zu tun hat aber nicht unter die anderen Kategorien passt.
Benutzeravatar
derCHRIS
User
Beiträge: 632
Registriert: 5. Januar 2005 23:34
Wohnort: Köln
Instrument: Great Scottish Highland Bagpipe
Band: Antwerp & District Pipe Band
Kontaktdaten:

Beitrag von derCHRIS » 11. Juli 2016 09:02

Scottish heart hat geschrieben: Aber vorläufig macht es keinen Sinn, da ich ja noch gar nix kann....
Aber: aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben
Aber liebe Vera,

egal ob Du mitspielen oder mitproben kannst oder nicht:
dort kann man Dir alle Fragen live und in Farbe beantworten, die Du hier stellst und die sich per Ferndiagnose (Warum klingt das so?) nicht oder nur ganz schwer beantworten lassen.
Und der wichtigste Rat, der Dir hier schon anempfohlen wurde: Such Dir eine/n Lehrer/In. In echt oder wenigstens per Skype. Unumgänglich.

Beste Grüße,
Christian
Auftritte und Unterricht in Köln, dem Rheinland oder auch bundesweit…
http://schottischerdudelsack.wordpress.com/

"Ceci n'est pas une pipe"

ZeFra_lux
User
Beiträge: 11
Registriert: 29. Oktober 2016 12:37
Wohnort: Noerdange
Instrument: Bagpipe, E-Bass, Gitarre
Band: The Luxembourg Pipe Band
Kontaktdaten:

Hallo aus Luxemburg

Beitrag von ZeFra_lux » 13. Dezember 2016 08:43

Hi allemal,

Da ich nun seit einigen Wochen hier im Forum herum stöbere, dachte ich es wäre einmal an der Zeit, mich vorzustellen.

Mein „real life“ Name ist Frank, ich bin 45 und komme aus dem kleinen aber feinen Großherzogtum Luxemburg. Ich bin seit 14 Jahren verheiratet und habe zwei wunderprächtige Kinder. Ein Mädel und ein Bub im Alter von 8 und 10 Jahren.

Die Musikalität liegt bei uns in der Familie. Meine Eltern sind beide Sänger, meine Frau spielt Flügelhorn und meine beiden Kinder Trompete. Ich selbst bin der Musik verbunden seit ich ein kleiner Knirps war. Zuerst im Kinderchor, dann später im Kirchenchor. Erst mit zwanzig kam ich zum Gitarrenspiel, welches ich mir selbst beibrachte. Mit dreißig stieg ich dann um auf den e-Bass - auch als Autodidakt - welchen ich bis heute in einer Musikkapelle spiele.

Vor knapp drei Jahren besuchte ich ein Konzert bei welchem zwei Piper auf der GHB spielten. Und da passierte es. Ich verfiel hoffnungslos dem Zauber dieses machtvollen Instrumentes. An dem Tag traf ich die Entscheidung dass ich dieses Instrument erlernen würde.

Durch meine Recherchen wurde mir schnell klar dass ich einen Lehrer bräuchte. Erstaunlicherweise war das einfacher als erwartet, denn auch bei uns gibt es eine Piperszene. Wir haben auf unserem kleinen Territorium in Luxemburg zwei Pipe Bands, von denen ich mich der „Luxembourg Pipe Band“ angeschlossen habe. Seit April 2015 lerne ich (eigentlich sind wir zu viert) bei unserem Pipe Major die GHB, seit September 2016 auf der Pipe selbst.

Mein Instrument ist eine McCallum AB4 Deluxe. Die Auswahl traf ich, so muss ich zugeben, auf rein optischer Basis.

Ich stehe also, was das pipen betrifft, noch in den Kinderschuhen. Ich habe aber immer noch eine Unmenge Spass, und für nächsten Sommer habe ich mich für die Sommerschule der BAG auf Burg Breuberg eingeschrieben. Ich freue mich schon tierisch darauf. :lol: :rosafant:

Meine grösste Schwäche ist allerdings meine Ungeduld. Das kann für das erlernen der GHB sehr hinderlich sein, aber ich arbeite daran.

So, ich denke das sollte fürs Erste reichen, ich möchte ja hier kein Buch schreiben.

Man sieht sich dann.
"Keep away from people who try to belittle your ambitions. Small people always do that, but the really great make you feel that you, too, can become great." Mark Twain

Benutzeravatar
Maxiquester
User
Beiträge: 170
Registriert: 4. Oktober 2010 19:26
Wohnort: Gießen
Instrument: GHB, Border Pipe,Scottish Small Pipe, Whistles, Uillean Pipe
Band: The Clan Pipers Frankfurt & District Pipeband
Kontaktdaten:

Beitrag von Maxiquester » 13. Dezember 2016 12:51

Hi Frank,

Willkommen im Forum :)

Christine J.
User
Beiträge: 90
Registriert: 23. September 2013 16:33
Wohnort: Aarau
Instrument: GHB, Smallpipes, Blockflöte

Beitrag von Christine J. » 22. Dezember 2016 14:42

Hallo Frank

Da hast Du aber den Königsweg gewählt: Band, Unterricht, Breuberg. Goldrichtig!
Viel Spass und Erfolg.

lguds
Christine

Peter r. r.
User
Beiträge: 11
Registriert: 3. Januar 2017 22:34
Wohnort: Pfronten
Instrument: Tuba, GHP
Band: https://www.facebook.com/KauferingerTan ... page_panel

Beitrag von Peter r. r. » 30. Januar 2017 16:40

Hallo liebe P&D-Gemeinde,
nachdem ich mich vor einigen Wochen hier im Forum angemeldet habe, wird's endlich Zeit, mich vorzustellen.
Peter ist, wie sicher unschwer zu erkennen, mein echter Name. Bin 59 Jahre und lebe seit meinem vorzeitigen (un)Ruhestand in Pfronten im schönen Allgäu. Den größten Teil meines Lebens habe ich in der Nähe von Landsberg am Lech verbracht und wurde in der Kreisstadt bei einer Militärparade unheilbar von dem GHP-Virus befallen. Damals noch Schüler, schwor ich mir von meinem ersten, selberverdienten Geld eine GHP zu kaufen, egal wie. Gesagt, getan, - offenbarte sich mir in München eine hochwertige Bezugsquelle, in einer Zeit lange vor Computer, Handy und Internet. Diesen Schatz, eine R. G. Hardie-pipe bewahre und bespiele ich heute noch. Chanter wurde mir damals gesagt, wäre ein Lawrie, hat zwar unten einen Sticker, aber leider nirgendwo einen eingeschlagenen Namen. Mein Weg war die des Autodidakten, da weit und breit niemand die geringste Ahnung hatte. Spielen lernen ohne Lehrer war angesagt, ein langer, steiniger Weg (the rocky road). Melodien konnte man sich damals nur von den verfügbaren LP's erarbeiten, was irgendwann mal immer wieder wie ein stochern im Nebel verlief. Das zog natürlich Frust nach sich und irgendwann mal hat man dann eine Familie, Schichtarbeit und viel zuwenig Zeit.
Parallel spielte ich zeitgleich in einigen größeren und kleineren Blaskapellen bis zum heutigen Tag, zuerst am Schlafzeug und nachdem das gerödel immer größer wurde, auf der Basstuba.
Heute bin ich auf der Suche nach Anschluß hier im Süden, da ich nicht beabsichtige die Hände in den Schoß zu legen. Für mich geht "lernen" immer weiter, sofern ich Möglichkeiten dazu sehe. Mein letzter Auftritt war das Frühjahrskonzert der Trachtenkapelle Scheuring mit einer 2. pipe, unserem Klarinettisten Sigi mit Highland Cathedral.
Weiter zähle ich auch zu den "verrückten" die noch komplett mit cane-reeds spielen, und zum Teil immer wieder mal mit dem einen oder anderen, plötzlich bockstörrischen, reed aneinander gerate, leider nicht immer mit Erfolg.
Zur Zeit spiele ich auf Sheperd und MacPhee reeds und geübt wird auf einem Polypenco-McCallum PC lang mit Gewindesitz fürs reed. Ist super fürs handling beim stimmen, allerdings krieg ich die Töne E und F nicht richtig gestimmt, hört sich jedenfalls je nach Spieldruck unterschiedlich bis grausam katzenmäßig an. Hab eins der roten Kunststoffreeds drin und bin manchmal mehr am Stimmgerät als am üben.
Liebe Grüße an alle Piperinnen, Piper und Drummer/innen. (Ohne drums möchte ich eigentlich gar nicht spielen)

Peter r. r. (=rocky road-my way)

Benutzeravatar
Maxiquester
User
Beiträge: 170
Registriert: 4. Oktober 2010 19:26
Wohnort: Gießen
Instrument: GHB, Border Pipe,Scottish Small Pipe, Whistles, Uillean Pipe
Band: The Clan Pipers Frankfurt & District Pipeband
Kontaktdaten:

Beitrag von Maxiquester » 30. Januar 2017 21:44

Na dann, herzlich Willkommen und keep on piping ;)!

Gunhead
User
Beiträge: 2
Registriert: 8. Juni 2017 12:27
Wohnort: Königswinter

Beitrag von Gunhead » 8. Juni 2017 12:53

Hallo
Ich möchte mich hier einmal vorstellen. Frank ist mein Name, ich komme aus dem Bonner Raum, bin jetzt 51 Jahre jung, und bin begeisterter Fan der Dudelsackmusik. Ganz verwegen kam mir der Gedanke, mich auch mal an diesem Instrument zu versuchen. Vorkenntnisse habe ich in dieser Richtung allerdings keine. Ich habe mal Schlagzeug gespielt, ist aber auch schon 25 Jahre her. Nun meine Frage: Wie und wo fange ich am besten an. Gibt es hier in der Nähe Ansprechpartner? Möchte für den Anfang auch nicht unbedingt Unsummen in Instrumente investieren. Wäre nett, wenn mir da jemand weiterhelfen kann.

Grüße aus Bonn
Frank

Helmi
User
Beiträge: 12
Registriert: 24. Oktober 2015 18:30
Wohnort: Bovenden

Beitrag von Helmi » 8. Juni 2017 22:24

Hallo,

herzlich willkommen im Forum.

Auf Anhieb würde mir die "Nutscheid Forest Pipe Band" einfallen.
Internet: https://www.pipesdrums.de/startseite.html

Vielleicht ist das ja für dich von der Entfernung her ok.

MfG
Patricia

WolfgangR
User
Beiträge: 13
Registriert: 4. September 2011 09:18
Wohnort: Hennef
Instrument: GHB
Band: Nutscheid Forest Pipes & Drums

Beitrag von WolfgangR » 9. Juni 2017 08:19

Helmi hat geschrieben:Hallo,

herzlich willkommen im Forum.

Auf Anhieb würde mir die "Nutscheid Forest Pipe Band" einfallen.
Internet: https://www.pipesdrums.de/startseite.html

Vielleicht ist das ja für dich von der Entfernung her ok.

MfG
Patricia
Genau, komm einfach mal auf unserer Probe vorbei. Zeiten und Adresse steht ja auf unserer Webseite.

winnievw
User
Beiträge: 1
Registriert: 9. September 2017 15:01
Wohnort: Bonn

Beitrag von winnievw » 9. September 2017 16:05

Ich bin der Winnie, Neuzugang 09.09.2017 und wohne in Bonn.
Ich bin seit knapp zwei Jahren vom GHBP Virus infiziert.
Übe seit knapp einem Jahr, mit Gleichgesinnten aus Bonn auf dem PC und habe seit ' nem halben Jahr eine eigene Pipe.
Ich lerne mein erstes Blasinstrument!
Bin Baujahr 1960 und die Finger müssen sich noch gewöhnen....aber wenn ich Zeit zum Üben habe, merke ich den Fortschritt 😄
Mein Masterplan: Wenn ich in 10 Jahren in Rente gehen kann, muss ich 10 Stücke können, damit ich mir die Rente aufbessern kann😄!
Das scheint mir machbar!
Auf der Suche nach Teilen für meine Gillanders bin ich auf Euer Forum gestoßen!
Wünsche Allen immer eine haaresbreite Lücke unter der Reedzunge!
der Winnie

Williamson
User
Beiträge: 1
Registriert: 2. Mai 2018 11:12
Wohnort: Sophienhof

Beitrag von Williamson » 8. Mai 2018 20:32

Hallo,
ich heiße Alistair Stephan + Benutzername :) und wohne im schönen Vorpommern.
Bin allerdings erst 2010 hergezogen.
Ich habe schon eine Weile überlegt Dudelsack zu lernen und nun hat mir meine Frau einfach ein Practice Chanter + Übungsbuch geschenkt.
Nun lerne ich seit ein paar Wochen und ich muß sagen, es macht durchaus Spaß.
Leider sind die nächsten Fähnchen auf der Karte etwas weiter weg. Aber vielleicht trifft man sich ja irgendwann?
Vom Bagkauf bin ich noch EINIGE Monate entfernt. Da bin ich durchaus realistisch. :/

Das Forum finde ich hochinteressant!

Viele Grüße

Stephan

Benutzeravatar
Dirk-Boris
Moderator
Beiträge: 654
Registriert: 16. Oktober 2007 12:58
Instrument: Great Highland Bagpipe
Kontaktdaten:

Beitrag von Dirk-Boris » 9. Mai 2018 14:38

Hallo Stephan, herzlich willkommen im PD-Forum! :-)
Und, machste noch Musik?
– Ja, ich spiel in nem Quartett.
Und wie viele seid ihr da?
– Na zu dritt.
Wer denn alles?
– Mein Bruder und ich.
Du hast nen Bruder?
- Nö.

MacEmcy
User
Beiträge: 3
Registriert: 19. Juni 2018 19:39
Wohnort: Velbert

Beitrag von MacEmcy » 29. Juni 2018 19:46

So, wie es aussieht, bin ich der Neue hier.

Also, ich heiße wirklich Markus, stamme aus dem besten Jahr des letzten Jahrtausend (wer es wirklich nicht weiß, ich meine 1972 :wink: ) und wohne im Niederbergischen. Ganz genau beim "Tor zum Niederbergischen"

Vor fast 20 Jahren hat mit der Schottlandvirus erfasst und nach vielen Urlaubsjahren war es an der Zeit, dieses "komische" Instrument selbst zu erlernen. 2010 wurde ein Bagpipe-VHS-Kurs angeboten und seit dem bin ich auch dabei. Ich spiele nicht wirklich gut und bin sehr weit weg von einem Profi entfernt. Das war aber auch nie mein Ziel. Es sollte einfach Spaß machen und das tut es seitdem.

Wie komme ich zu Euch?
Ich habe mich dieses Jahr in Xanten lange mit Thomas vom BAG unterhalten (Danke Dir dafür) und er hat mich hierhin "empfohlen" und hier bin ich :)

So, soweit so gut.
Wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende

LG
Markus

Antworten